BLOG
Warum Krafttraining?

Von einem regelmäßigen Krafttraining profitieren insbesondere Menschen, bei denen das melancholische oder das phlegmatische Stoffwechselprinzip vorherrschend ist.
Die Gründe dafür sind vielfältig:

Im Rahmen eines Krafttrainings schüttet die Muskulatur Botenstoffe aus, sog. Myokine, die unser Immunsystem stärken und so Viren, Bakterien und auch andere Krankheitserreger besser bekämpft werden können.

Davon profitieren ganz besonders die „kühleren“ Temperamente, also MelancholikerInnen und PhlegmatikerInnen, die oft sehr lange mit einem Infekt zu kämpfen haben. Zusätzlich schützt laut Studien eine fitte Muskulatur vor bösartigen Tumoren sowie diversen Autoimmunerkrankungen. Auch Osteoporose, einer schweren Knochenerkrankung, die nicht selten das Risiko für Pflegebedürftigkeit im höheren Alter erhöht, kann durch das Muskeltraining vorgebeugt werden.
Darüber hinaus verbraucht die Muskula