zur ÜbersichtTEM Gesundheits-Blog

Angst und innere Unruhe

Die vergangenen Monate waren für viele eine besondere Herausforderung, mit vielen Sorgen und Ängsten verbunden, Angst vor einer Ansteckung, Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes, Angst nicht alles zu bewältigen und auch Angst vor der Zukunft. Ursprünglich diente das Gefühl der Angst als Alarm, um sich auf Flucht oder Angriff vorzubereiten. In unserer heutigen Zeit sind alltägliche Ängste im Leben der Menschen sehr weit verbreitet. Ängste können aber auch in Zusammenhang mit verschiedenen Erkrankungen stehen. Heilpflanzen können besonders gut bei alltäglichen Ängsten, Spannungszuständen und Schlafproblemen eingesetzt werden.

Passionsblume

Die Passionsblume ist die Heilpflanze für Menschen, die unter Situationen in ihrem Leben leiden, ob Kind oder Erwachsener. Angst, innere Unruhe, Schlaflosigkeit, Gedankenkreisen, innere Starre, Herzängste sind typische Einsatzgebiete dieser Heilpflanze. Verwendet wird dabei das Kraut in Tee- oder Tropfenform. Es wirkt nervenberuhigend, angst- und krampflösend, besänftigt und gleicht innerlich aus bei hektischem Berufsalltag, Angstzuständen, Nervosität, Überempfindlichkeit auf Licht und Lärm, Spannungszuständen, depressive Verstimmungen oder nervöse Herzbeschwerden.

Lavendel

Der Lavendel gehört zu den beruhigenden, ausgleichenden und spannungslösenden Heilpflanzen für Kinder und Erwachsene. Innere Unruhe, Anspannung, Zerstreutheit in den Gedanken, Konzentrationsschwäche, aufbrausende Emotionen, Aggressionen und die Ausschüttung von Stresshormonen werden reduziert, was Körper und Psyche guttun. Verwendet werden die Blüten als Tee, in Tropfenform oder als ätherisches Öl. Sie entspannen, fördern die Konzentration, den Schlaf, lindern Reizbarkeit und aufbrausende Gemüter.

Melisse

Die Melisse gehört zu den bekanntesten Heilpflanzen überhaupt. Sie wird vorwiegend im Bereich des Nervensystems und der Psyche eingesetzt und ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Verwendet werden die Blätter als Tee, Tropfen, Destillate, in Bädern oder Salben. Sie wirkt beruhigend, ausgleichend, angstlösend, herzstärkend und macht heiter bei Nervosität, nervöser Anspannung, nervöse Verdauung, Ärger, Sorgen, Ängste, Stress, Schlaflosigkeit.

Feigenbaum

In der Heilkunde sind aus der Gemmotherapie die Feigenknospen bei Angst- und Spannungszuständen für Kinder und Erwachsene bekannt. Sie wirken angstlösend, antidepressiv, beruhigend und stärken das Immunsystem bei Angst, psychosomatische Beschwerden, innerem Zittern, Anspannung, Nervosität und Erschöpfung.

Lindenblüten

Die Lindenblüten bzw. Lindenknospen werden vor allem bei Ängsten von Kindern eingesetzt. Zubereitungen aus der Linde machen innerlich ruhig, lösen Anspannungen und Angst, wirken harmonisierend und ausgleichend, beruhigen hyperaktive Kinder und fördern das Einschlafen.

Blogtext © Mag.a pharm. Dr.in Angelika Riffel

Das sagen unsere Mitglieder

Mag. Dr. Michaela Noseck-Licul

"Der TEM-Fachverein hat sich unter anderem zwei Dinge zum Ziel gesetzt, die mir sehr wichtig sind. Zum einen geht es darum, überliefertes Wissen für heutige Bedürfnisse zu nutzen und dabei die Zusammenarbeit mit der modernen Medizin zu suchen. Zum anderen soll die Gesundheitskompetenz der Menschen gefördert werden, in dem Wissen um die gesundheitsförderlichen Aspekte der TEM vermittelt wird. Das ist auch mir ein Anliegen, daher unterstütze ich den Verein."

Dr.med.Gerhard Kögler

"Traditionelle Medizin weltweit ist eine Möglichkeit, in einer Welt, die zusammenwächst, Gesundheit für alle Menschen zu ermöglichen. Dies wird in einer integrativen Form stattfinden, konventionelle Medizin zusammen mit traditioneller Medizin. Dieser Verein, bei dem ich Mitglied bin, soll diesen Prozess unterstützen."