zur ÜbersichtTEM Gesundheits-Blog

Heimische Heilkräuter gegen Husten & Co

In der Traditionellen Europäischen Medizin geht es um das uralte Heilwissen Europas, das auf eine 5000 Jahre alte Tradition und Erfahrung zurückblicken kann. Die TEM setzt auf die vier Archetypen Sanguiniker, Phlegmatiker, Choleriker und Melancholiker und die Kraft heimischer Heilkräuter. Ähnlich der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM) sieht die TEM den Körper und seine Umgebung in seiner Gesamtheit und forciert eine ganzheitliche Heilung – mithilfe heimischer Kräuter und Pflanzen.

„Wichtig bei den Heilkräutern ist, dass wir uns bei den Pflanzen auf unsere eigenen Wurzeln besinnen. Die Pflanzen, die vor unserer Haustür wachsen, haben für uns eine große Bedeutung“, so Dr. Karin Rahman, die in der Gunskirchner Sonnen Apotheke auf das alte europäische Heilwissen setzt. Vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit können mit heimischen Kräutern das Immunsystem gestärkt werden und im Ernstfall Erkältungen gemildert werden.

Der Frischpflanzenauszug der Echinacea etwa regt das Immunsystem an. Schwerer Holundersaft und Weinrebensprossen erwärmen und Energie und Kraft Im Herbst ist auch eine pflanzliche Entgiftungskur ratsam, weiß Rahman. Braunwurz etwa ist gut für die Lymphe, Löwenzahn unterstützt Leber und Galle und die Goldrute tut Niere und Blase gut.

Hat das nasskalte Wetter doch zugeschlagen und leidet unter Schnupfen, Fieber oder Husten, leistet die die TEM ebenfalls gute Dienste. Die Heckenrose hilft bei Fieber und fängt auch Kopfschmerzen und Infekte ab. Die schwarze Johannisbeere ist angezeigt bei allen Symptomen, die plötzlich und akut auftreten. Und der Holunderblütentee gilt als Erkältungstee, bei dem der Körper auf Entgiftung schaltet und auf diese Weise versucht, lästige Viren loszuwerden.

Ein Beitrag von Karin Rahman

Das sagen unsere Mitglieder

Mag. Dr. Michaela Noseck-Licul

"Der TEM-Fachverein hat sich unter anderem zwei Dinge zum Ziel gesetzt, die mir sehr wichtig sind. Zum einen geht es darum, überliefertes Wissen für heutige Bedürfnisse zu nutzen und dabei die Zusammenarbeit mit der modernen Medizin zu suchen. Zum anderen soll die Gesundheitskompetenz der Menschen gefördert werden, in dem Wissen um die gesundheitsförderlichen Aspekte der TEM vermittelt wird. Das ist auch mir ein Anliegen, daher unterstütze ich den Verein."

Dr.med.Gerhard Kögler

"Traditionelle Medizin weltweit ist eine Möglichkeit, in einer Welt, die zusammenwächst, Gesundheit für alle Menschen zu ermöglichen. Dies wird in einer integrativen Form stattfinden, konventionelle Medizin zusammen mit traditioneller Medizin. Dieser Verein, bei dem ich Mitglied bin, soll diesen Prozess unterstützen."