zur Übersicht Aktuelles

NEU: Gemeinsam mit dem Apothekerverband starten wir diesen Herbst unsere TEM – Apotheken Gespräche

04. November 2021
Impulsvortrag: "Angst & Psyche - aus Sicht der TEM"

Zielgruppe: ApothekerInnen, PharmazeutInnen, PKA's
Vortragender: Mag. pharm. Alexander Ehrmann
Zeit: Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr mit dem 15 min. Impulsvortrag, anschließend moderierte Gesprächsrunde bis ca. 20.00 Uhr.
Ort: Saint Charles Apotheke, Gumpendorfer Str. 30, 1060 Wien, www.saint-charles.eu
Kosten: Für Mitglieder des TEM-Fachverein kostenlos, für Nicht-Mitglieder 10,- Euro

Um Anmeldung bis 28.10.2021 wird gebeten: office@tem-fachverein.com

Die „TEM-Apotheken Gespräche“ finden unter Einhaltung der Covid-19 Bestimmungen statt, begrenzte TeilnehmerInnenanzahl.

Ablauf und Inhalt des TEM-Apotheken Gesprächs

"Angst & Psyche - aus Sicht der TEM"

  • 18:30 Einlass der Gäste
  • 19:00 Begrüßung durch Erna Janisch, Mag. pharm. Alexander Ehrmann und Dr. med. Gerhard Kögler mit dem Ritual der Handwaschung
  • 19:05 Beginn des Impulsvortrages:
    • Philosophische Gedanken: ”Wir brauchen die Dunkelheit, um das Leuchten der Sterne sehen zu können.“ Keine Angst vor der Angst. Hat die Angst einen Sinn? Wir brauchen die Angst für ein gesundes Seelenleben. Sie befähigt uns, unsere Beziehungs- und Zuwendungsfähigkeit zu steigern, zu vertiefen und für Neues offen zu sein. Krankmachend wirkt hingegen die Angst vor der Angst. Indem wir lernen, die Angst als positive Herausforderung zu verstehen und sie anzunehmen, können wir sie in unser Seelenleben integrieren und daraus schöpfen.
    • Therapeutisch-pflanzliche Aspekte
  • 19:20 Offene Gesprächsrunde: Gedanken- und Erfahrungsaustausch untereinander
  • Ab ca. 20.00 Uhr: Geselliges Miteinander

Nächstes TEM-Apotheken Gespräch 2022:

  • 27.01.2022 "Bitterstoffe und TEM-Heilkräuterzubereitungen für den Frühjahresputz" geführt von Mag.a pharm. Dr. Karin Rahman, SonnenApotheke, Gunskirchen

Das sagen unsere Mitglieder

Mag. Dr. Michaela Noseck-Licul

"Der TEM-Fachverein hat sich unter anderem zwei Dinge zum Ziel gesetzt, die mir sehr wichtig sind. Zum einen geht es darum, überliefertes Wissen für heutige Bedürfnisse zu nutzen und dabei die Zusammenarbeit mit der modernen Medizin zu suchen. Zum anderen soll die Gesundheitskompetenz der Menschen gefördert werden, in dem Wissen um die gesundheitsförderlichen Aspekte der TEM vermittelt wird. Das ist auch mir ein Anliegen, daher unterstütze ich den Verein."

Dr.med.Gerhard Kögler

"Traditionelle Medizin weltweit ist eine Möglichkeit, in einer Welt, die zusammenwächst, Gesundheit für alle Menschen zu ermöglichen. Dies wird in einer integrativen Form stattfinden, konventionelle Medizin zusammen mit traditioneller Medizin. Dieser Verein, bei dem ich Mitglied bin, soll diesen Prozess unterstützen."