zur ÜbersichtAktuelles

Kongress zum Thema „Zivilisationsgesundheit durch Traditionelle Medizin - Lösungen aus der Sackgasse der Zivilisationserkrankungen

19. - 21. Juni 2020 | Don Bosco Haus, 1130 Wien

Bei diesem Kongress wollen wir mittels Traditioneller Medizin Ideen für eine gesündere Kultur in unserem Leben und unserer Medizin aufzeigen.

Wir betrachten in der modernen Medizin immer die Entstehung von Krankheiten. Das macht durchaus Sinn. Aber dadurch ist uns Großteils die Idee von Gesundheit verlorengegangen. Salutogenese, bzw. die Entstehung von Gesundheit ist nicht gleichzusetzen mit Abwesenheit von Krankheit. Gerade in der Traditionellen Medizin ist jedoch der Gedanke von Gesundheit und von Gesunderhaltung das zentrale Bestrebung. Das gilt auch für eines unserer Herausforderungen in der Medizin, nämlich die Zivilisationskrankheiten. Das sind in erster Linie solche Krankheiten, die auf Grund des Lifestyles und der Veränderung unserer Umwelt sehr große Ausmaße angenommen haben, wie z.B. Krebserkrankungen, Herz- Kreislaufkrankheiten, Depression und Alzheimer. Bei diesem Kongress wollen wir die Betrachtung einmal umdrehen. Wir wollen mittels Traditioneller Medizin Ideen für eine gesündere Kultur in unserem Leben und unserer Medizin aufzeigen. Da die Menschen dieser Welt zusammengewachsen sind, wollen wir dies gemeinsam mit Spezialisten aus der ganzen Welt tun.

Anmeldung unter www.ukm-verein.at.

download PDF

Das sagen unsere Mitglieder

Mag. Dr. Michaela Noseck-Licul

"Der TEM-Fachverein hat sich unter anderem zwei Dinge zum Ziel gesetzt, die mir sehr wichtig sind. Zum einen geht es darum, überliefertes Wissen für heutige Bedürfnisse zu nutzen und dabei die Zusammenarbeit mit der modernen Medizin zu suchen. Zum anderen soll die Gesundheitskompetenz der Menschen gefördert werden, in dem Wissen um die gesundheitsförderlichen Aspekte der TEM vermittelt wird. Das ist auch mir ein Anliegen, daher unterstütze ich den Verein."

Dr.med.Gerhard Kögler

"Traditionelle Medizin weltweit ist eine Möglichkeit, in einer Welt, die zusammenwächst, Gesundheit für alle Menschen zu ermöglichen. Dies wird in einer integrativen Form stattfinden, konventionelle Medizin zusammen mit traditioneller Medizin. Dieser Verein, bei dem ich Mitglied bin, soll diesen Prozess unterstützen."